Praxis Troisdorf

Tel.: 02241-801 871 / 02241-3975 660
Fax: 02241-801 872
Schloßstraße 18
53840 Troisdorf
Montag 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr

Praxis Bonn-Beuel

Tel.: 0228-407 871
Fax: 0228-407 872
Steinerstraße 39
53225 Bonn-Beuel
Montag 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr

Praxis Bad Honnef

Tel.: 02224-772 1175
Fax: 02241-801 872
Schülgenstraße 15a
53604 Bad Honnef
Montag 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 17.00 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr

Onkologie Rheinsieg

Praxisnetzwerk Hämatologie und internistische Onkologie

Anspannung und Ängste gehören für Krebspatienten nahezu zwangsläufig zum Alltag; schließlich steckt man eine lebensbedrohliche Erkrankung nicht mal eben so weg. Auch wenn es in der konkreten Situation nicht so aussieht: Entspannung kann man lernen – und zwar weit abseits mehr oder minder populärer Wellness-Trends.

Weiterlesen

Auf viele Fragen, die Sie uns stellen, ist es relativ einfach, eine klare Antwort zu geben und Ihnen damit Angst und Verunsicherung zu nehmen. Häufig sehen wir uns aber auch mit Fragen konfrontiert, deren Beantwortung nicht so einfach ist. Weil es dabei um Probleme geht, auf die es keine eindeutigen Antworten gibt.

Weiterlesen

Beinahe schon gebetsmühlenartig bekommen Krebspatienten zu hören, dass sie zum medizinischen Fortschritt beitragen und sie zu den ersten gehören, die von einer neuen Therapie profitieren, wenn sie sich entschließen, bei einer Studie mitzumachen. Trotzdem zögern viele, wenn es gilt, sich für oder gegen eine Studienteilnahme zu entscheiden. Zu viele Fragen scheinen ungeklärt. Die häufigsten haben...

Weiterlesen

Auf viele Fragen, die Sie uns stellen, ist es relativ einfach, eine klare Antwort zu geben und Ihnen damit Angst und Verunsicherung zu nehmen. Häufig sehen wir uns aber auch mit Fragen konfrontiert, deren Beantwortung nicht so einfach ist. Weil es dabei um Probleme geht, auf die es keine eindeutigen Antworten gibt.

Weiterlesen

Beinahe schon gebetsmühlenartig bekommen Krebspatienten zu hören, dass sie zum medizinischen Fortschritt beitragen und sie zu den ersten gehören, die von einer neuen Therapie profitieren, wenn sie sich entschließen, bei einer Studie mitzumachen. Trotzdem zögern viele unserer Patienten, wenn es gilt, sich für oder gegen eine Studienteilnahme zu entscheiden. Zu viele Fragen scheinen ungeklärt. Die...

Weiterlesen

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu diesem Thema haben wir für unsere Leser hier zusammengestellt.

Weiterlesen

Einfühlsamer Umgang mit Patienten ist gar nicht so schwierig.

Krebspatienten haben ganz besondere Bedürfnisse, und die gehen über eine professionelle medizinische Betreuung weit hinaus. Viele Fragen drehen sich um die Bewältigung der eigenen Krankheit, aber auch um den Umgang mit Angehörigen und engen Freunden. Viele Krebspatienten fühlen einerseits ein starkes Bedürfnis nach Zuwendung und...

Weiterlesen

Seit einigen Jahren können Patienten im Internet mehr oder weniger strukturiert Auskunft darüber geben, wie zufrieden sie mit den Dienstleistungen von Ärzten und/oder Kliniken waren. Im Mai 2011 öffnete mit der AOK die erste gesetzliche Krankenversicherung für ihre Mitglieder ein Internet-Portal zur Bewertung ärztlicher Leistungen (www.aok-arztnavi.de). Mittlerweile haben sich weitere...

Weiterlesen

Das Prostata-spezifische Antigen oder kurz PSA ist ein Protein, das ausschließlich in der Prostata gebildet und beim Samenerguss dem Ejakulat beigemengt wird. Im Blut von gesunden Männern kommt es nur in geringen Konzentrationen vor. Bei Patienten mit Prostatakrebs sind in der Regel höhere Konzentrationen im Blut nachweisbar. Damit ist das PSA ein wertvoller Tumormarker, der in Früherkennung,...

Weiterlesen

Es gehört zum Allgemeinwissen, dass es nahezu bei jeder Chemotherapie zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt. Weniger bekannt ist hingegen, dass es mittlerweile eine Reihe von Begleitmedikamenten gibt, die stark belastende Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Müdigkeit verringern, wenn nicht gar verhindern können, sodass im Alltagsleben nur wenige Einschränkungen nötig sind. Wenn Sie Lust auf ein Glas...

Weiterlesen

Was tun im Notfall?

Als Patient unserer Praxis erhalten Sie eine Mobilfunk-Nummer, unter der Sie uns auch außerhalb der Sprechzeiten erreichen können. Bitte zögern Sie nicht, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen, beispielsweise, wenn Sie Nebenwirkungen einer Chemotherapie bemerken, etc.

Sollten Sie außerhalb der Öffnungszeiten eine Apotheke benötigen, so können Sie über das Aponet eine Bereitschaftsapotheke in Ihrer Nähe ausfindig machen.